Apotheken-Qualität
Kostenloser DE-Versand ab 49 € Bestellwert

Alles, was du zum Thema Whey Protein wissen musst:

  1. Was ist Whey Protein?
  2. Wie wird Whey Protein hergestellt?
  3. Welche Arten von Whey Protein gibt es?
  4. Welche Bedeutung hat Whey Protein für den Muskelaufbau?
  5. Wie und wann sollte man Whey einnehmen?
  6. Können bei der Einnahme von Whey Protein Nebenwirkungen auftreten?
  7. Whey Protein kaufen

Was ist Whey Protein?

Kraftsportler, Fitnessbegeisterte oder auch Menschen die bewusst auf eine eiweißreiche Ernährung achten, greifen zur Eiweißversorgung sehr gern auf Nahrungsergänzungen mit Whey Protein in Form eines Eiweißpulvers zurück. Der englische Begriff „Whey“ bedeutet auf Deutsch Molke. Somit ist Whey Protein ein Molkenprotein oder auch Molkeneiweiß und entsteht aus dem Nebenprodukt aus der Käseherstellung.

Molkenprotein ist ein natürliches Eiweiß, welches eine sehr hohe biologische Wertigkeit aufweist. Das bedeutet, dass es besonders effizient in körpereigenes Protein umgesetzt werden kann und neben einer ausgewogenen Ernährung, eine ideale und hochwertige Eiweißquelle für den gezielten Muskelaufbau bietet. Zusätzlich besitzt Whey Eiweiß ein hervorragendes Aminosäurenprofil, da es besonders reich an hochwertigen essentiellen Aminosäuren ist, die der Körper nicht selbst bilden kann. Whey, genau genommen die Aminosäuren, werden hier im Gegensatz zu einem Milchprotein, besonders schnell in das Blut aufgenommen.

Wie wird Whey Protein hergestellt?

Whey wird aus der Milch von Säugetieren gewonnen und entsteht bei der Produktion von Käse und Quark. Während der Herstellung wird das Milcheiweiß zum Gerinnen gebracht. Die Flüssigkeit, die als Nebenerzeugnis übrigbleibt, ist die Molke. Diese wird durch aufwendige Verfahren gefiltert und mit Hilfe von heißer und kalter Luft, zu einem Whey Protein Pulver getrocknet.

Welche Arten von Whey Protein gibt es?

Je nachdem wie und mit welcher Technik die Molke verarbeitet wird, entstehen verschiedene Arten von Whey, nämlich Whey Konzentrat, Whey Isolat oder Whey Hydrolysat. Diese unterscheiden sich in Qualität und Inhaltsstoffen untereinander.

Whey Protein Konzentrat

Das Whey Protein Konzentrat ist das am weitesten verbreitete Whey und besitzt aufgrund der etwas einfacheren Verarbeitung das günstigste Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Molkenproteinkonzentrat enthält meist einen Eiweißanteil von 70- 80% und durch die niedrigere Filtrierung, einen etwas höheren Anteil an Kohlenhydraten und Fetten als ein Whey Isolat oder Hydrolysat.

Whey Protein Isolat

Whey Protein Isolat hat in der Regel einen Proteingehalt von 90% und mehr und ist somit in der Herstellung auch aufwändiger als das Konzentrat. Dem Whey werden durch zusätzliche Filtrierungen Laktose, Kohlenhydrate und auch Fett entzogen, sodass diese Anteile bei unter 1% liegen. Durch die zusätzlichen Verarbeitungsschritte ist ein Whey Isolat etwas hochpreisiger, überzeugt jedoch mit einem sehr hohen Eiweißanteil und gleichzeitig wenig Kohlenhydraten und Fett. Durch die Reinheit und Hochwertigkeit, wird Whey Isolat besonders schnell vom Körper aufgenommen, gilt als leicht verdaulich und als bestes Eiweiß im Bereich der Supplements. Ein weiterer Vorteil: die Laktose wird fast vollständig herausgefiltert, somit ist ein Isolat auch für Menschen mit Unverträglichkeiten geeignet.

Da das Whey Isolat kaum Fett und Kohlenhydrate enthält, ist es während einer Diätphase besonders gut geeignet, den Körper optimal mit Eiweiß und Nährstoffen zu versorgen.

Whey Protein Hydrolysat

Ein Whey Hydrolysat ist die effizienteste und reinste Form des Wheys, aber auch das hochpreisigste. Hydrolysat hat einen sehr hohen Eiweißgehalt von mindestens 95%. Die Aminosäuren des Hydrolysats werden bereits bei der Herstellung komplett in freie Aminosäuren aufgesplittet. Das bedeutet, dass dem Körper die Verdauungsarbeit größtenteils abgenommen und die Aminosäuren viel schneller in die Blutbahnen gelangen und aufgenommen werden. Whey Hydrolysat hat von allen Whey Arten den geringsten Anteil an Zucker und Fett.

Welche Bedeutung hat Whey Protein für den Muskelaufbau?

Whey Proteine bieten im Gegensatz zu anderen Proteinen, einige Vorteile und sind zur Nahrungsergänzung besonders bei Menschen, die mit einem effektiven Training und einer ausgewogenen Ernährung effizient Muskeln aufbauen wollen, sehr beliebt.

Whey ist eines der am schnellsten verdaulichen Proteine und kann aufgrund der besonders hohen biologischen Wertigkeit schnell und gut vom Körper und den Muskeln aufgenommen und verwertet werden. Die im Whey enthaltenden BCAA (verzweigtkettige Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin, Glutamin), die wichtigsten Aminosäuren für den Muskelaufbau, sind unter anderem für den Aufbau der Muskeln, eine schnelle Aufnahme in die Zellen, für das Immunsystem und für ein funktionierendes Verdauungssystem wichtig.

Die kurzkettigen Aminosäuren im Whey Protein sind bereits soweit aufgespalten, dass sie nicht mehr extra vom Körper zur weiteren Nutzung verarbeitet werden müssen und gelangen somit schnell ins Blut und auch in die Muskulatur. Dort werden sie effektiv zum Zellaufbau und zum Zellschutz der Muskeln verwendet. Somit ist Whey Protein als Nahrungsergänzung besonders für Kraftsportlern die Muskeln aufbauen möchten geeignet, da es ein schnell verdauliches Eiweiß für den Muskelaufbau und eine optimale Regeneration nach dem Training liefert.

Ob Muskelaufbau, Leistungssteigerung im Sport oder Verringerung des Muskelabbaus während einer Diätphase, Whey Protein kann dabei einfach und optimal unterstützend wirken.

Wie und wann sollte man Whey einnehmen?

Werden der Körper und Muskeln stark beansprucht, werden Proteine benötigt. Um die ausreichende Proteinzufuhr zu gewährleisten, ist Whey Protein in Form von Shakes eine bequeme und ideale Lösung. Whey Protein stellt der Muskulatur genügend Energie während intensiver Trainingseinheiten zur Verfügung und fördert nach dem Training die Regeneration, die für den Muskelaufbau benötigt wird. Somit besteht besonders rund um das Training ein erhöhter Eiweißbedarf. Whey sollte je nach persönlicher Vorliebe und Verträglichkeit, direkt vor oder nach dem Training zu sich genommen werden, um die Muskelproteinsynthese zu aktivieren. Zwar ist Whey sehr gut verdaulich, jedoch vertragen manche Sportler Eiweißshakes vor intensiven Trainingseinheiten eher mäßig. Daher wird die Einnahme von Whey Eiweiß vor allem nach dem Training empfohlen.

Für den Muskelerhalt an trainingsfreien Tagen oder während einer Diätphase, kann ein Shake aus Whey Proteinpulver auch sehr gut am Morgen getrunken werden, um den Eiweißbedarf optimal zu decken und bereits zu Tagesbeginn wichtige Nährstoffe zu sich zu nehmen.

Wichtig ist natürlich, den Körper über den ganzen Tag hinweg mit ausreichend Proteinen zu versorgen und ein Eiweißshake nur ergänzend zur ausgewogenen und gesunden Ernährung einzunehmen

Je nachdem wie viel Eiweiß bereits über die tägliche Nahrung aufgenommen wird, wird pro Portion und Shake ca. 30g Whey Eiweißpulver in Wasser oder Milch eingerührt, ganz einfach und schnell in einem Shaker oder mit Hilfe eines elektrischen Mixers.

Können bei der Einnahme von Whey Protein Nebenwirkungen auftreten?

Wie auch bei anderen Lebensmitteln, kann eine übermäßige Zufuhr von Whey Eiweiß unerwünschte Reaktionen wie zum Beispiel Blähungen oder Unwohlsein hervorrufen. Werden die Dosierempfehlungen beachtet und das Whey Protein in üblichen Mengen verzehrt, ist die Einnahme unbedenklich und es sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Da Whey Protein aus der Molke der Milch hergestellt wird, sollten Menschen mit einer Laktoseintoleranz auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Whey Produktes achten. Viele Whey Proteine werden so weit gefiltert, dass der Laktoseanteil verschwindend gering ist und somit auch für Menschen mit Unverträglichkeiten sehr gut geeignet sind.

Whey Protein kaufen

Whey Proteine werden auf dem Fitnessmarkt von einer Vielzahl an Herstellern in verschiedenen Preiskategorien angeboten. Möchtest du Whey kaufen, solltest du unbedingt auf Zusatzstoffe, Qualitätsstandards und das Herstellungsland achten. Wir von XBODY®, legen auf diese Kriterien besonders viel Wert und haben unsere XBODY® Whey Produkte nach den höchsten Ansprüchen und Qualitätsstandards entwickelt und nach IFS-Standard in Deutschland hergestellt. Auch haben wir uns bewusst dagegen entschieden, Süßungsmittel wie Aspartam zu verwenden. Trotzdem ist es uns gelungen, ein exzellentes Geschmackserlebnis zu kreieren. Probiere unser Whey als Isolat oder als Konzentrat aus und finde auf diese Weise einfach heraus, welches Whey Protein am besten zu dir passt! Die XBODY ® Whey Proteinpulver bieten in diversen Geschmacksrichtungen und toller Löslichkeit eine abwechslungsreiche und hochwertige Möglichkeit, deinen täglichen Proteinbedarf zu decken und gleichzeitig deinen Trainingszielen näher zu kommen!